Therapeutische Massage

Behandelt zu werden, ob mittels Massagen oder spezifischen Körpertherapien, ist allgemein eine Wohltat für unser körperliches und geistig-seelisches Wohlbefinden. Egal in welcher Form und Methodik sie zum Einsatz kommen, sie haben immer einen therapeutischen Effekt. Je nachdem, ob in erster Linie ein allgemein entspannnender Effekt erwünscht ist oder ob eine Schmerzreduzierung im Vordergrund steht, sie verbessern immer die Zirkulation, stärken das Immunsystem und entfachen neues Leben in müden Muskeln.

In meiner Praxis biete ich verschiedene Formen von Massagen an.

Tiefe Gewebe Massage – therapeutische Massage

Diese Massage – ob als Ganzkörper oder als Teilmassage angewandt, ist die wirkungsvollste Form, um Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur zu beeinflussen. Die Anwendung von intensivem Druck, abwechselnd mit fliessenden Griffen, Gelenkrotationen, sanften Dehnungen und dazwischen entspannenden Elementen ist gerade richtig, wenn es “hier und da“ wehtut und schmerzt.

Dauer zwischen 60 und 90 Minuten.

Faszien- und Bindegewebebehandlung

Faszien, dem Bindegewebe zugehörig, sind das verbindende und stützende Element in unserem Körper. Erst in jüngerer Zeit sind sie in den Blickpunkt der modernen Medizin geraten. In den Körpertherapien ist ihre Bedeutung schon seit vielen Jahrzehnten bekannt. Man kann davon ausgehen, dass bei allen chronischen muskulären Schmerzzuständen die Faszien mitbetroffen sind und behandelt werden müssen.

Dabei werden durch verschiedene Handgriffe die verklebten, verhärteten und als Gleitschicht zwischen den Muskeln nicht mehr aktiven Strukturen, regelrecht ent-filzt und wieder gleitfähig gemacht.

Die Behandlung kann mitunter etwas schmerzhaft sein.

Fußmassage und Fußzonen-Reflexbehandlung
bei schmerzenden Füßen

Fußmassage ist eine Wohltat für alle Menschen. „Oh bitte, können Sie noch paar Minuten meine Füsse massieren? “, werde ich oft gefragt. Deshalb gehört zum Abschluss jeder Behandlung eine kleine Wohlfühlmassage an den Füssen zu meinem Standardprogramm.

Darüberhinaus aber ist die Fusszonen Reflexmassage eine eigene Therapieform. Es ist eine sehr tief in das Fussgewebe hineinarbeitende Druckmassage von mindestens 30 bis 40 Minuten Dauer. Viele Menschen mit Fussbeschwerden spüren eine deutliche Verbesserung durch diese Behandlungen. Am wirkungsvollsten ist sie, wenn man sie in regelmässig in grösseren Abständen einsetzt.

Manuelle Lymphdrainage

Diese sehr spezielle Methode wird eingesetzt zur Behandlung von Lymphödemen und zur Beschleunigung der Heilung nach Operationen und Verletzungen. Sie unterscheidet sich sehr von allen anderen Massagetechniken und muss überaus korrekt durchgeführt werden. Das Ziel ist, den Rückfluss der Lymphflüssigkeit aus den geschwollenen und gestauten Bezirken anzuregen. Manuelle Lymphdrainage ist besonders indiziert bei Schwellungen und Ödemen im Gesicht (nach kosmetischen Operationen), Armen (nach Brustoperationen), Beinen und Füssen.